Gelingt den Tennis-Damen des TuS Lübeck 93 der Durchbruch?

Tennis Damen
Die Tennis-Damen des TuS Lübeck 93 kämpfen um den Klassenerhalt in der Nordliga.

Auf viele Zuschauer hoffen die Tennis-Damen des TuS Lübeck 93 am Sonntag im Heimspiel der Nordliga gegen den SV Eintracht Wiefelstede (Schlutuper Straße, 11 Uhr). Es ist das Kellerduell des Tabellenletzten gegen den Vorletzten.

Beide Teams weisen nach drei Niederlagen in drei Spielen null Punkte aus. „Wollen wir die Klasse halten, zählt für uns ohne Wenn und Aber nur ein Sieg“, gibt TuS-Teamchef Markus Nagel als Marschroute aus. Nach dem unglücklichen 4:5 zum Auftakt gegen den HTV Hannover gab es für die Lübecker ein 2:7 gegen den Großflottbeker THGC II und ein 1:8 gegen den TC an der Schirnau.

In diesem Medenspiel war sogar Neuzugang Linn Timmermann beim 1:6 und 2:6 in ihrem Einzel ohne Chance. „Ihre Gegnerin Katharina Huhnholz trainiert den ganzen Tag und will später ins Profigeschäft einsteigen“, meinte Nagel. Den Ehrenpunkt holte Franziska „Franzi“ Heinschke mit einem 10:8-Sieg im Match-T-Break des dritten Satzes.

Foto/Text: V.Giering

 

 

 

Tennis-Damen des TuS Lübeck 93 hoffen auf ersten Sieg im dritten Spiel

lt

Linn Timmermann glänzt im TuS-Trikot.

Vor einer schweren Hürde stehen die Tennis-Damen des TuS Lübeck 93 am Sonntag in der Nordliga auswärts bei der TC an der Schirnau. Gespielt wird um 11 Uhr an der Schirnauallee 4 in Kaltenkirchen.

„Da muss wirklich schon alles passen, damit wir für eine Überraschung sorgen können. Die Kaltenkirchener sind der hohe Favorit“, sagt TuS-Teamchef Markus Nagel. Nach dem bitteren 4:5 zum Auftakt gegen den Ex-Bundesligisten HTV Hannover gab es für die Lübecker beim jüngsten 2:7 beim Großflottbeker THGC II nichts zu holen. Lediglich Neuzugang Linn Timmermann (6:3, 6:1) und Spielführerin Ann-Christin Allmendinger (7:6, 2:6, 10:2) konnten ihre Einzel gewinnen

„Die anschließenden Doppel haben wir bewusst offensiv aufgestellt, um eventuell noch etwas zu reißen. Doch es hat leider nicht sollen sein. Das Glück war nicht auf unserer Seite“, befand Nagel. Die Großflottbeker führen die Tabelle mit drei Siegen in drei Spielen souverän an.

Foto/Text: V.Giering

 

 

 

Damen des TuS Lübeck 93 fiebern der Premiere in der Tennis-Nordliga entgegen

mn

Markus Nagel, Teamchef und Sportwart der Tennisabteilung des TuS Lübeck 93, ist guter Dinge.

Die 1. Damen des TuS Lübeck 93 fiebert der Premiere in der Tennis-Nordliga entgegen. Zum Auftakt der neuen Sommersaison empfängt der Aufsteiger am Dienstag (1. Mai) um 11 Uhr den Ex-Bundesligisten HTV Hannover an der Schlutuper Straße. „Wir sind Außenseiter. Die Hannoveraner kommen mit einer mit Topspielerinnen gespickten Mannschaft“, sagt TuS-Teamchef Markus Nagel.

Ihren Einstand gibt Neuzugang Linn Timmermann, die bei den Schwarz-Weißen an Nummer Eins spielt. In der letzten Saison hat die 24-jährige Rostockerin noch beim Marienburger SC aus Köln in der 2. Bundesliga aufgeschlagen.

„Wir sind Neulinge in der Nordliga, glauben aber, dass wir konkurrenzfähig sind und die Klasse halten können. Dazu gehört natürlich auch etwas Glück“, glaubt Nagel. Die Lübecker treten in Bestbesetzung an.

Foto/Text: V.Giering

 

 

 

Tennis Clubmeisterschaften

CM

Die diesjährigen TuS-Clubmeister: Candy Lehniger, Franziska Heinschke und Tobias Meyer (von links)

Strahlende Gesichter gab es bei den diesjährigen Tennis-Clubmeisterschaften beim TuS Lübeck 93. Das Wetter war super und die Zuschauer sahen tolle Matches. Gespielt wurde im Modus Jeder gegen Jeden. Am Ende hatten Franziska Heinschke (Damen/Damen 30), Tobias Meyer (Herren/Herren 30) und Candy Lehniger (Herren 40) die Nase vorne.

Auf dem zweiten Platz landeten Franziska Wahls (Damen/Damen 30), Lukas Meyer (Herren/Herren 30) und Marco Schmidtchen (Herren 40). „Alle Beteiligten haben viel Spaß“, sagte der neue TuS-Abteilungsleiter Christoph Liesenfeld. Abgerundet wurde ein toller Tag mit einer großen Verpflegungstafel (jeder Teilnehmer hatte etwas mitgebracht) und einem gemeinsamen Grillen zum Abschluss.

„Franzi“ Heinschke stimmte sich mit ihrem Erfolg auf das erste Punktspiel in der Nordliga am kommenden Maifeiertag gegen den Ex-Bundesligisten HTV Hannover ein. Beginn ist um 11 Uhr auf der Tennisanlage an der Schlutuper Straße.

Foto: TuS
Text: V.Giering

 

 

 

Hochkarätiger Neuzugang für die Tennis-Damen des TuS Lübeck 93

NZ

Linn Timmermann schlägt ab sofort für den TuS Lübeck 93 in der Nordliga auf.

Über einen hochkarätigen Neuzugang freuen sich die Tennis-Damen des TuS Lübeck 93, die nach dem sensationellen Aufstieg im vergangenen Sommer erstmals in der Nordliga aufschlagen. So wird Linn Timmermann an Position Eins spielen.

Im Vorjahr stand die 24-jährige Rostockerin noch beim Marienburger SC aus Köln in der zweiten Bundesliga unter Vertrag. Da ihr Vater Sven Tennistrainer ist, fing die Neu-Lübeckerin schon mit drei Jahren an, zu spielen. Mit 14 Jahren ging sie gemeinsam mit ihrem Zwillingsbruder Rick in die USA und besuchte dort eine Tennisakademie. In den USA spielte sie verschiedene ITF und regionale Junioren-Turniere.

Nach dem Highschool-Abschluss „Bachelor Psychologie“ ging´s weiter aufs College (Georgia State University), ehe sie wieder zurück nach Deutschland kehrte. Timmermann gewann gegen mehrere Spielerinnen aus der DTB-Rangliste (Top 100) und hatte ihre beste Position um etwa 130 in Deutschland. „Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, sagt Linn. Den Kontakt stellte Neu-Mitspielerin Franziska Heinschke her, die in Rostock studiert.

Zum Auftakt der neuen Sommersaison empfangen die Lübecker am 1. Mai den Ex-Bundesligisten HTV Hannover (Schlutuper Straße, 11 Uhr). Zudem treffen Timmermann & Co. auf den Großflottbeker THGC II, VfL Westercelle, SVE Wiefelstede, TC an der Schirnau und den Bremerhavener TV von 1905. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt, was schon schwer genug wird“, sagt TuS-Trainer Markus Nagel.

Spielplan des TuS 93:

Dienstag, 01.  Mai: Heimspiel gegen HTV Hannover (11 Uhr)
Sonntag, 06.  Mai: Auswärtsspiel beim Großflottbeker THGC II (11 Uhr)
Sonntag, 13.  Mai: Auswärtsspiel bei der TC an der Schirnau (11 Uhr)
Sonntag, 27.  Mai: Heimspiel gegen den SVE Wiefelstede (11 Uhr)
Samstag, 09. Juni: Auswärtsspiel beim Bremerhavener TV von 1905 (13.30 Uhr)
Sonntag, 24. Juni: Heimspiel gegen VfL Westercelle (11 Uhr)

Foto: hfr
Text: V.Giering

 

 

 

Tennis-Vorstand neu gewählt

Christoph Liesenfeld ist neuer Abteilungsleiter der Tennisabteilung des TuS Lübeck 93. Der 43-Jährige wurde auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung einstimmig gewählt und tritt die Nachfolge von Franziska Wahls an. Das TuS-Urgestein hatte sich nach fünf Jahren aus persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl gestellt.

„Mir hat der Job sehr viel Spaß gemacht. Ich denke, dass wir in den letzten Jahren viel bewegen konnten. Ich möchte mich für die gute Zusammenarbeit bedanken“, sagte Wahls in ihrer kurzen Abschiedsrede. Zu Beginn der Versammlung hatte der Vereinsvorsitzende Friedel Schrader den anwesenden Mitgliedern seine Grußworte überbracht. „In der Tennisabteilung wird gute Arbeit geleistet. So gut war die Zusammenarbeit schon lange nicht mehr“, betonte er. Bevor Wahls weiter durch die Versammlung führte, gedachten die Mitglieder dem verstorbenen Bodo Kolterjahn. Dieser war jahrelang nicht nur als Abteilungsleiter und Schiedsrichter aktiv, sondern war maßgeblich daran beteiligt, dass die Tennishalle an der Schlutuper Straße gebaut wurde.

In ihrem anschließenden Jahresbericht ging Wahls unter anderem auf die Eröffnung der neuen Plätze (Tennis Force II Belag) am 29. April 2017 und dem sensationellen Aufstieg der Damen Mannschaft in die Nordliga ein. Positiv hat sich die Mitgliederzahl entwickelt: Aktuell sind es 219 Mitglieder (195 in 2017), davon 44 Jugendliche (41 in 2017). Sportwart und Vereinstrainer Markus Nagel berichtete derweil von einer erfolgreichen Sommer-Saison 2017. „Unsere gute Jugendarbeit trägt Früchte“, befand er. So sind mittlerweile drei Herren Mannschaften und seit dem Winter auch drei Damen Mannschaften für den Punktspielbetrieb gemeldet.

In diesem Zusammenhang gab er einen Ausblick auf die mit Spannung erwartete Sommer-Saison 2018 der Damen in der Nordliga. Gleich zum Auftakt gibt der ehemalige Bundesligist HTV Hannover seine Visitenkarte beim TuS Lübeck 93 ab. „Das ist ohne Frage eines der Highlights. Ich habe mir nicht träumen lassen, den HTV einmal auf unserer Tennisanlage begrüßen zu können“, erklärte er. In der Nordliga steigen zwei Mannschaften ab. „Das wird ein hartes Stück Arbeit“, weiß Nagel. Um so mehr freuen sich die TuS-Verantwortlichen einen hochkarätigen Neuzugang für die Damen präsentieren zu können. So wird die 24-jährige Rostockerin Linn Timmermann (Platz 196 der Deutschen Rangliste, Stand per 21.12.2017) künftig an Position Eins für den TuS Lübeck 93 aufschlagen. Den Kontakt stellte Franziska Heinschke her, die seit einiger Zeit in Rostock studiert.

Nicht zuletzt gab Nagel bekannt, dass eine neu gegründete Damen 30 Mannschaft für die Medenspiele gemeldet werden konnte. Damit sei eine große Lücke geschlossen worden. Abschließend verwies der TuS-Sportwart auf das diesjährige 125-jährige Vereinsjubiläum. So ist für den 17. Juni ein Tag des Sports an der Schlutuper Straße geplant, an dem sich auch die Tennisabteilung den hoffentlich vielen Besuchern vorstellen wird. Eine positive Botschaft hatte aber auch Friedel Schrader im Gepäck. So gab der langjährige Vereinsvorsitzende bekannt, dass der Bau der geplanten Fluchtlichtanlage auf den Plätzen Eins und Zwei noch in diesem Jahr fertiggestellt werden soll.

Neben der Wahl von Liesenfeld wurde Markus Nagel als Sportwart und Dorothee Röther als Schriftwartin im Amt jeweils einstimmig bestätigt. Den TuS-Tennisvorstand komplettieren Candice Cullen (stellvertretende Abteilungsleiterin), Maren Kjär (Kassenwartin), Volker Giering (Pressewart) und „Franzi“ Heinschke (Jugendwartin). Zum neuen Kassenprüfer wurde Tobias Meyer gewählt.

VS

Der neue TuS-Tennisvorstand (von links):
Markus Nagel (Sportwart), Dorothee Röther (Schriftwartin), Christoph Liesenfeld (Abteilungsleiter), Candice Cullen (stellvertretende Abteilungsleiterin), Volker Giering (Pressewart) und Franziska Heinschke (Jugendwartin). Es fehlt Maren Kjär (Kassenwartin).

Foto: TuS
Text: V.Giering

 

 

 

12. TuS Lübeck Indoor Open

PS

U12 Finalisten: Max Schönhaus und Nikolas Michahelles (v. l.)

Bei der zwölften Auflage der TuS Lübeck Indoor Open vom 09. – 11. März kämpften 38 Teilnehmer aus ganz Deutschland plus einem russischem Gastspieler in 2 Alterklassen um Pokale, Sachpreise, wertvolle Punkte für die deutsche Rangliste, sowie 250,- € Preisgeld in der Herrenkonkurrenz! Mangels Meldungen für die U14, musste diese Altersklasse leider abgesagt werden. Trotzdem konnten nicht alle Meldungen für die Herrenkonkurrenz wegen der Platzkapazität (2 Hallenplätze) berücksichtigt werden.

Der kalkulierte Zeitplan konnte trotz zahlreicher enger Matches gehalten werden. Die letzten Pokale und das Preisgeld der Herren wurden am Sonntag gegen 16:00 Uhr vergeben.

Die U12 Konkurrenz (Jahrgänge 2006/07) wurde durch auswärtige Spieler geprägt. Die vier Gesetzten erreichten das Halbfinale. Dort schaltete der an Nr. 3 gesetzte Hamburger Nikolas Michahelles den Topgesetzten Eric Blum aus Niedersachsen in 3 Sätzen aus. Der an Position 4 gesetzte Westfale Max Schönhaus schickte als jüngster Halbfinalist (10 Jahre) die Nr. 2 Lukas Hardten (12, Hamburg) mit 6:3 und 7:5 nach Hause. Im Finale schlug Max dann hauchdünn Nikolas mit 6:2, 5:7 und 10:8 im Match Tiebreak. Die ausgespielte Nebenrunde der Erstrundenverlierer konnte der Schönningstedter Abdulhay Asefi für sich entscheiden.

Die Herrenkonkurrenz stand im Zeichen der beiden Topgesetzten. Der ehemalige TuSler Friedrich Sommerwerck (Nr. 1, 17-jähriger Abiturient aus Travemünde) und der 23-jährige Philipp Storjohann (Nr. 2, studiert in Greifswald) aus Seth erreichten ohne Satzverlust das Finale. Dort bezwang Philipp etwas überraschend den leicht kränkelnden Friedrich in einem hochklassigen Match mit 4:6, 6:3 und 10:7 im abschließendem Match Tiebreak. Als „Lohn“ erhielt Philipp 150,- €, einen attraktiven Glaspokal und einen Trainingspullover der Fa. HEAD. Als „Trostpreis“ konnte Friedrich immerhin noch 100,- € plus Glaspokal und HEAD T-Shirt einstreichen.

Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei HEAD Germany für die freundliche Unterstützung!

HEAD

Alle Ergebnisse der Haupt- und Nebenrunden gibt es auf mybigpoint, Turniere

Foto/Text: M.Nagel

 

 

 

TuS Lübeck 93 weihte neue Tennis-Außenplätze ein

Der TuS Lübeck 93 ist erst der dritte Klub in Schleswig-Holstein, der seine Außenplätze mit dem ganzjährig bespielbaren "Tennis Force II Belag" ausgestattet hat. Dieser ist trittfest, wasserdurchlässig und frostsicher. Die komplette Grundsanierung dauerte nur vier Wochen.

Bürgermeister Bernd Saxe betonte, dass hier etwas tolles entstanden sei. „Der Verein feiert im nächsten Jahr sein 125-jähriges Jubiläum und geht mit dieser Investition mit der Zukunft. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Anlage“, sagte er, „ohne dieses große ehrenamtliche Engagement wäre der TuS Lübeck 93 nicht einer der bedeutendsten Vereine in der Stadt.“

Video: TWNR / Text: Volker Giering

 

 

 

 

 

head

Höhenflug unserer Mannschaften!

Unsere 1. Damen haben sensationell die Landesliga mit 10:0 Punkten gewonnen und sind somit in die Nordliga aufgestiegen! Im nächsten Jahr spielen unsere Mädels gegen Mannschaften wie z. B. den ehemaligen Bundesligisten TC RW Wahlstedt und renommierte Mannschaften aus dem gesamten Norddeutschen Raum!

1. Damen

Die 2. Damen haben die Bezirksliga gehalten!

Die 1. Herren (als Spielgemeinschaft mit dem Lübecker SC) ist mit 13:1 Punkten souverän in die Bezirksliga zurück gekehrt!
Die 2. Herren ist mit 7:1 Punkten in die 1. Bezirksklasse aufgestiegen.

Unsere Herren 30 haben sich im letzten Spiel den Klassenerhalt in der Landesliga gesichert! Frohe Botschaft: Für die kommende Wintersaison sind die Jungs in die Nordliga nachgerückt!!!

Die 1. Herren 40 erreichte den 2. Platz in der Verbandsliga.
Die 2. Herren 40 wurde 3. in der 1. Bezirksklasse und die neue 3. Herren 40 hat auf Anhieb den Sprung in die 2. BK geschafft!

Die Damen 50 erspielten sich einen guten 3. Platz in der Bezirksliga.
Unsere Damen 60 haben einen soliden 3. Platz in der Landesliga erreicht!

Die Herren 60 hat den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft. Für diese Mannschaft wird händeringend ein neuer Mannschaftsführer gesucht!

Unsere neue Bambina- und Kleinfeldmannschaft haben jeweils einen sehr guten 3. Platz in ihren Spielklassen erreicht.

Die Knabenmannschaft (als SG mit LSC) wurde überraschend Bezirksmeister und errang am 2. Septemberwochenende die Vizemannschaftslandesmeisterschaft!

Paula Prehn hat sich bei den Jugend-Verbandsmeisterschaften mit ihrer Wahlstedter Partnerin Lilly Düffert ohne Satzverlust den Titel einer Doppel-Landesmeisterin gesichert. Im Einzel erreichte sie das Halbfinale. Dort verlor sie gegen ihre Doppelpartnerin.

Diverse weitere gute Turniererfolge unserer Jugendlichen und Erwachsenen runden eine extrem erfolgreiche Saison ab! Vielen Dank an alle die dabei mitgeholfen haben und…

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen!!!

In der kommenden Wintersaison gehen folgende Mannschaften an den Start:

HEAD

1. Damen – Landesliga
2. Damen – Bezirksliga
3. Damen – 1. Bezirksklasse
Herren – 1. Bezirksklasse
Herren 30 – Nordliga!!!
1. Herren 40 – Bezirksliga
2. Herren 40 – 2. Bezirksklasse

Foto: V.Giering
Text: M.Nagel